Kassel, 14.05.2012

Hofgeismar und E.ON Mitte unterzeichnen Konzessionsvertrag


Bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrags im Rathaus der Stadt Hofgeismar (v. l.): Thomas Keil, Leiter Regionalzentrum Mitte, Ulrich Manß, Leiter Regioteam Hofgeismar, Bürgermeister Heinrich Sattler, Andreas Schneider, Leiter Netzregion Hofgeismar und Baunatal sowie Vorstandsmitglied Georg von Meibom.


Mit der Unterzeichnung eines Konzessionsvertrags setzen die Stadt Hofgeismar und E.ON Mitte ihre Zusammenarbeit fort: Das rund 200 Kilometer lange Stromversorgungsnetz in den Stadtteilen Beberbeck, Carlsdorf, Friedrichsdorf, Hofgeismar, Hombressen, Hümme, Kelze, Sababurg und Schöneberg wird auch künftig von E.ON Mitte bereitgestellt, betrieben und unterhalten. Für die Stadt unterzeichnete Bürgermeister Heinrich Sattler, für E.ON Mitte Vorstandsmitglied Georg von Meibom und der Leiter des Regionalzentrums Mitte Thomas Keil.

Bürgermeister Sattler hob die gute Zusammenarbeit und die Zuverlässigkeit von E.ON Mitte hervor. „Durch den Standort in Hofgeismar haben wir bei Störungsfällen schnelle Reaktionszeiten und auch bei den Planungen von Bauvorhaben bewähren sich die sehr guten Kontakte“. Sattler wies darauf hin, dass eine leistungsfähige Stromversorgung für die künftige wirtschaftliche Entwicklung der Stadt entscheidend sei. „Wir sind mit dem verhandelten Ergebnis sehr zufrieden und freuen uns über die Fortsetzung der Zusammenarbeit“, so Sattler.

Von Meibom dankte Bürgermeister Sattler und den städtischen Gremien für das entgegengebrachte Vertrauen. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht auch der Ausbau des Ortsnetzes für den Anschluss dezentraler Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. mf